Während des Zweiten Weltkrieges hatte es die Aufgabe, die baulichen Schäden nach jedem Luftangriff zu dokumentieren. Hierbei handelt es sich um die relevanten Daten zu den Funden, welche in einem Zeitraum von Die Zusammenstellung der verschiedenen Motive sind kreative Schöpfungen des Malers oder entstammen dem Wunsch des Auftraggebers.

Dies erfolgt über die Suche von möglichst genau übereinstimmenden Referenzbelegen. Hierzu zählen Geburtsurkunden, das Familienstammbuch, Gemeinderegister, Deportationsurkunden und -listen, Bescheinigungen für Wiedergutmachung, Heiratsurkunden, Vermisstenanzeigen, Nationalitätsanspruch, Lebenslauf, Mission recherche de guerre. Diese Pessach-Haggada ist ein mitunter bebildertes Büchlein, aus dem beim Festmahl mit der Familie gemeinsam gelesen und gesungen wird.

Unmittelbar nach einem Luftangriff gingen die "Schätzer" in "Schätzergruppen" durch den von Bombentreffern geschädigten Stadtteil und trugen die Schäden auf den Karten ein und erstellten darüber hinaus ein Protokoll. Bernhard August von Lindenau trug ebenso eine weltbekannte Sammlung Frühitalienischer Tafelmalerei vom